1. Programm in Java

Wie in jeder Programmiersprache sind die ersten paar Zeilen ein simpler Programmcode, und zwar eine Ausgabe von “Hello World”. Der Programmcode für dieses Vorhaben sieht so aus:
class HelloWorld{  public static void main(String[]args){
System.out.println(“Hello World”);
}
}

In diesem Programmbeispiel ist ersichtlich, dass zuerst eine Klasse mit dem Namen ‘Hello World’ erstellt wurde. Es ist wichtig, dass die Klasse gleich, wie den Dateiname benamst wird, denn sonst wird ein Fehler ausgegeben. Warum das so ist und wieso das so definiert wurde weis ich leider nicht.
In der Klasse Helloworld wurde eine Funkion erstellt, die kein Rückgabewert liefert. In der Funktion wird “Hello World” auf die Kommandozeile ausgegeben. Gratulation zu deinem ersten Programm.

Bis zum nächsten Mal Gruss Gansterjo2

Programmierung: Datentypen

Bevor überhaupt mit der Programmierung begonnen werden kann, muss in Erfahrung gebracht werden, welche Datentypen überhaupt gebraucht werden.

Definition Datentypen

Gemäss Wikipedia [http://de.wikipedia.org/wiki/Datentyp]
Sind Datentypen eine Zusammenfassung von Objektmengen. Datentypen des Datensatzes werden unter Verwendung einer Signatur ausschliesslich die Namen dieser Objekt- und Operationsmengen spezifiziert.

Übersicht der Datentypen

Hier ist eine Übersicht von einigen Datentypen:

Datentyp Grösse Wrapper-Klasse Wertebereich Beschreibung
boolean JVM-Spezifisch java.lang.Boolean true/false Boolescher Wahrheitswert
char 16 bit java.lang.Character 0 bis 65’535 (z.B. ‘A’) Unicode-Zeichen
byte 8 bit java.lang.Byte -125 bis 127 Zweierkomplement-Wert
short 16 bit java.lang.Short -32’768 bis 32’767 Zweierkomplement-Wert
int 32 bit java.lang.Integer -2’147’483’647 bis 2’147’483’647 Zweierkomplement-Wert
long 64 bit java.lang.Long -9.223.372.036.854.775.808 bis 9.223.372.036.854.775.807 Zweierkomplement-Wert
float 32 bit java.lang.Float +/-1.4E-45 bis +/-3.4E+38 Gleitkommazahl(IEEE 754)
double 64 bit java.lang.Double +/-4.9E-324 bis +/-1.7E+308 Gleitkommazahl(IEEE 754)

Viel Spass und bis zum nächsten mal :-) Euer Gansterjo2

Programmierung aus der Sicht eines Anfängers

In wenigen Monaten werde ich an eine Fachhochschule gehen. Da ich die Studienrichtung Informatik gewählt habe ist es von Nöten, dass ich auch Programmierkenntnisse besitze. Mein Problem bei dieser Empfehlung ist, dass ich aufgrund der Lehre als Informatiker Fachrichtung Systemtechnik nur wenig Kenntnisse in der Programmierung habe, vor allem in der Programmierung von Java-Applikationen.

Entwicklungswerkzeug
Von der Fachhochschule wird die Programmierumgebung Eclipse empfohlen. Eclipse ist eine Opensource Software, die kostenlos heruntergeladen werden kann.
Schon bei der Installation dieser Umgebung kann einiges schief gehen. Ein Beispiel dafür:
Stimmen die Java-Version, die von Eclipse verlangt werden und die auf dem Rechner installierte Java-Version miteinander nicht überein, so kann Eclipse nicht gestartet werden.

Programmiersprache Java
Zu Beginn sieht diese Programmiersprache ziemlich kompliziert aus. Denn die ganze Applikation ist in eine oder mehreren Klassen eingefügt. Dieser Aufbau kann man fast mit HTML vergleichen, die ganze Webseite ist mit <html> und </html> eingeklammert.

Nachdem die Klasse definiert ist, wird der Hauptteil der Applikation eingeleitet mit z.B. public static void main(String[args]) was da genau passiert weiss ich im Moment nicht, da mir diese Programmiersprache noch nicht vertraut ist.

Zur Einführung in die Programmierung habe ich eine Link-Sammlung zusammen gestellt:
http://www.gailer-net.de/tutorials/java/index.html#55
http://www.tutego.de/javabuch/aufgaben/index.html
http://www.javabeginners.de
http://www.tutorialspoint.com/java_technology_tutorials.htm

Weitere Blog-Beiträge bezüglich der Programmierung werden folgen.

Backup bzw. Restore von Noobs erstellen

Ich stehe in meiner Ausbildung als Informatiker Fachrichtung Systemtechnik kurz vor meiner Abschlussprüfung, auch IPA genannt. Für die IPA bekam ich die Aufgabe, ein ganzes Netzwerk aufzubauen und ein Backup von allen Rechnern zu erstellen. Das Backup sichert den Initialzustand. Im Netzwerk befindet sich auch ein Raspberry Pi. Dieser sollte mit Noobs bestückt werden, welches eine Zusammenstellung diverser Betriebssysteme ist.

Wie wird Noobs auf der SD-Karte vom Raspberry Pi installiert?

Die Installation ist relativ einfach: Mithilfe der Applikation SD Formatter muss die SD-Karte formatiert und danach die ZIP-Datei in der sich Noobs befindet, entpackt werden. Alle Dateien der entpackten ZIP-Datei können nun auf die SD-Karte kopiert werden. Nun muss die SD-Karte in den Raspberry Pi eingesteckt werden. Anschliessend wird der Raspberry Pi gebootet. Danach muss im dargestellten Menu nur noch das entsprechen gewünschte Betriebssystem ausgewählt werden. Das ausgewählte Betriebssystem wird installiert.

Versuch eines Backups und eines Restores

Aufgrund der einfachen Installation von Noobs ging ich davon aus, dass die Dateien, welche sich auf der SD-Karte befinden, auf den Arbeitsplatzrechenr zurückkopiert werden können. Weiter ging ich davon aus, dass diese Dateien nach dem formatieren einer anderen SD-Karte auf die selbe kopiert werden könnten. Diese Vermutung war falsch, denn nach dem booten der SD-Karte stehe ich wieder beim Initialzustand von Noobs. Nun stellt sich die Frage: Wo befindet sich das Bootflag der eingestellten Betriebssystemzusammenstellung?

Workaround

Im Moment steht keine Lösung für ein Backup bzw. Restore der Betriebssystem-Sammlung Noobs zur Verfügung. Jedoch ist es möglich, Betriebssysteme gemäss alter Manier (Win32Disk-Imager + Raspbian OS) zu backupen und zu restoren.